Literatur

Hier finden Sie kurze Infos zu Büchern, die wir sehr wertvoll für unsere Arbeit halten.
Reclaiming Our Democracy
Sam Daley-Harris, 1994
Hier beschreibt Sam Harris die Gründung der Results-Gruppen in den USA und anderen Ländern. Es enthält viele Informationen über die Arbeitsweise und die Hindernisse bei der Arbeit, normale Menschen wie Du und ich sowie Entscheidungsträger zu überzeugen.
Verlag: Camino Books, Philadelphia
ISBN: 0-940159-25-2
Seiten: 239
Sprache: englisch
Koautorin: Valerie Harper (Vorwort)
Klappentext (Auszug, übersetzt): Die meisten von uns glauben, dass wir auf die Entscheidungen unserer Regierung keinen Einfluss hätten; schlimmer noch, sie glauben, dass das auch gar nicht möglich ist. Dieses Ohnmachtsgefühl hat zu jahrelanger Apathie geführt, die seit einiger Zeit in Ärger umgeschlagen ist. Die Demokratie der USA steckt in einer Krise und sie wird laut Sam Harris nicht gelöst werden, bis normale Bürger auf die Bühne treten und ihre Rollen als Führer von Bürgerbewegungen finden.

Reclaiming Our Democracy zeigt eine neue Vision auf - die Entwicklung zu engagierten Bürgern, die außergewöhnliche Aktionen durchführen. Es ist die Geschichte von Lehrern, Ärzten, Hausfrauen, Versicherungsvertretern und anderen, die ihre Rolle erkannt haben, die jeder von uns bei der Schaffung einer Demokratie spielen muss, welche für die Menschen da ist.

Grameen - Eine Bank für die Armen
Muhammad Yunus, 1998
Die Grameen-Bank war die erste ihrer Art. In diesem Buch beschreibt Prof. Yunus sehr anschaulich, die Problematik der Armut und wie sie mit Einfühlungsvermögen oftmals gelöst werden kann. Es wird die Entwicklung und die Gründung der Bank erläutert, ebenso wie die Möglichkeit der Adaption in anderen Ländern.
Verlag: Gustav Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach
ISBN: 3-7857-0948-X
Seiten: 352
Sprache: deutsch
Koautor: Alan Jolis
Klappentext (Auszug): UND ES GEHT DOCH!

Dieses Buch beweist allen Zweiflern und Skeptikern: Es gibt eine erfolgreiche Strategie gegen das Elend der Welt, gegen Hunger und Armut von Millionen Menschen.

Muhammad Yunus, Wirtschaftsprofessor aus Bangladesch, einem der ärmsten Länder der Erde, hatte die revolutionäre Idee, eine Bank zu gründen und mit Kleinstkrediten - oft nicht mehr als fünfundzwanzig Dollar - den Ärmsten derArmen zu helfen, die außer ihrer Ehre und dem Willen zu überleben keine Sicherheiten zu bieten haben.

Erfolg mit Dienstleistungen
Rolf Kreibich/Britta Oertel (Hrsg.), 2004
Dienstleistungen drängen produktive Tätigkeiten immer mehr zurück. Dieses Buch ist eine Zusammenfassung einer Tagung zu diesem Thema.
Verlag: Schäffer-Poeschel-Verlag, Stuttgart
ISBN: n.v.
Seiten: 555
Sprache: deutsch
Zusammenfassung: Zum neuen Lebensstil gehört, dass die produktiven Tätigkeiten immer mehr zurückgehen und wir unseren Lebensunterhalt mehr und mehr durch Dienstleistungen verdienen. - ["In den USA und Schweden sind bereits 3/4 oder mehr der Beschäftigten in Dienstleistungssektor tätig, in Deutschland waren es 2002 erst 70 % (bei 29% im produzierende Gewerbe und 1% in der Landwirtschaft)] Das hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) veranlasst, die 5. Dienstleistungstagung zu organisieren, um zu zeigen, wie man "Erfolg mit Dienstleistungen". Aus über 100 Beiträgen dieser Tagung ist ein Buch mit 555 Seiten entstanden. Es präsentiert die zukunftsweisenden Ergebnisse und Beiträge aus den Plenarvorträgen und 12 thematisch bestimmten Foren und Werkstätten. Hochrangige Autoren aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verbänden geben in ihren Beiträgen den neuesten Stand der Forschungsergebnisse, Projekte, betrieblicher Umsetzungsbeispiele, praktischer Lösungsvorschläge sowie möglicher wünschbarer Zukunftsperspektiven wieder.

Bürger, ohne Arbeit
Wolfgang Engler, 2005
Der Autor zeigt in 44 Kapiteln die Schwachstellen unseres Wirtschaftssystems und die Fehlentwicklungen der Politik der letzten 45, besonders aber der letzten 15 Jahre auf.
Verlag: Aufbau-Verlag,Berlin
ISBN: 3-351-02590-4
Seiten: 416
Sprache: deutsch
Zusammenfassung: Wer Auswege aus der gegenwärtigen Misere sucht, wird in diesem Buch viele Ansätze finden. Es wird dem Linksbündnis vorgeworfen, es versuche Rezepte von gestern. Dagegen weist der Autor durch sorgfältige Literaturrecherche nach, dass in Wirklichkeit deren Gegner mit ihrer kritiklosen Übernahme des Neoliberalismus auf das Vorgestern, nämlich den Manchester-Kapitalismus zurückfallen. So wird ab S. 61 von Luc Botanski und Ève Chiapello: aus "Der neue Geist des Kapitalismus", Konstanz 2003 zitiert: Es zeigt der Postfordismus ein widersprüchliches Gesicht. Rückblickend leuchtet der Bruch mit der "zerstückten Arbeit" der vorangegangenen Periode wie von selber ein. Tatsächlich fand er erst statt, als die mit den Namen Taylor und Ford verbundene Arbeitsweise sämtliche in ihr schlummernden Möglichkeiten erschöpft hatte und nun ihrerseits zum Hemmnis der weiteren Produktivitätsentwicklung geworden war. An anderer Stelle (ab S. 257): Die Krise der Erwerbsarbeitsgesellschaft und die Globalisierung der Kapitalverhältnisse untergruben die Praxis des deficit-spending ultimativ. Die großen Firmen entzogen sich ihrer einheimischen Steuerpflicht in bedrohlichem Maße, der Kreis der einfachen Steuerzahler verengte sich zusehends. In dieser kritischen Lage entschlossen sich die politischen Eliten zur bedingungslosen Kapitulation vor dem Markt.
Zum Autor: Solche Kritik ist in der gegenwärtigen Auseinandersetzung nicht willkommen. Daher findet sich der Name des Autors Wolfgang Engler auf der Liste der Autoren, die vom Establishment den Linken zugerechnet werden. Er ist 1953 in Dresden geboren. Als Professor für Kultursoziologie und Ästhetik an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch", Berlin, bringt er wertvolle Erfahrungen aus der DDR-Vergangenheit ein, die bei der überstürzten Einigung nicht berücksichtigt worden sind. - Wer dieses Buch gelesen hat, kann seine Angst vor der "Linken" ablegen.

Muhammad Yunus - Banker der Armen.
Peter Spiegel, 2006
Der Friedensnobelpreisträger. Seine Vision. Seine Wirkung
Verlag: Verlag Herder, Freiburg im Breisgau
ISBN: 10 3-451-05880-4, 13 978-3-451-05880-6
Sprache: deutsch

Global Marshall Plan Initiative: Solidarität, die ankommt!
Zieleffiziente Mittelverwendung in der Entwicklungszusammenarbeit
Verlag: Global Marshall Plan Foundation, Hamburg. 2006
ISBN: 3-9809723-8-0
Sprache: deutsch